Erfolgsgeschichte Poststadion Moabit und Moabiter Kinderhof

Video ca 5 Minuten

Aus meiner Vergangenheit als Bezirksstadträtin für Schule Jugend und Sport in Berlin Tiergarten von 1995 bis 1999.

Das denkmalgeschützte Poststadion drohte in den 90er Jahren zu verfallen, es wurde nichts mehr in die Instandhaltung investiert, da die Finanzen Berlins immer weiter verknappt wurden und vor allem die Bezirke unter dem Diktat von Finanzsenatorin Fugmann-Heesing (SPD) immer mehr verarmten. Zusätzlich bestand großer Druck auf die innerstädtischen Grundstücke in Tiergarten, dadurch, dass Tiergarten nach der Wende und der Verlagerung des Regierungssitzes nach Berlin ins Zentrum des Immobilieninteresses gerückt war. Durch die Verknappung der bezirklichen Finanzen wurde erreicht, dass viele bis dahin öffentliche Gebäude und Grundstücke unter den Hammer kamen.
Auch den Jugendprojekten wurde das Geld gestrichen.
Trotzdem gelang es mir, in Tiergarten ein neues Projekt zu installieren: den Moabiter Kinderhof, der einer Initiative der Tiergartener GRÜNEN zu verdanken ist, – vor allem Rehli Hayek – die sich über Jahre für dieses Jugend-Natur-Projekt eingesetzt hatten.
Dieser Film entstand am 20. Mai 2012, als ich anläßlich eines politischen Kongressbesuchs in Moabit, Lehrter Straße, “Neue Kraft voraus” eine kurze Auszeit nahm, um das Poststadion zu besichtigen.
Elisa Rodé